Paarberatung

Paarberatung, -therapie

Was ist Paartherapie?

Bei den Begriffen „Paartherapie“ bzw. „Paarberatung“ denken die meisten Menschen an irgendeine Form von Störung, bei der ein einzelner Partner möglicherweise der „Heilung“ bedarf. In den meisten Fällen ist dies ein Missverständnis.
Grundlage einer Paartherapie ist die Beziehung der Partner. Wenn die Beziehung einer Störung unterliegt, so dass sich einer oder beide Partner nicht mehr wohl fühlen, kann es manchmal so weit gehen, dass einer der beiden Partner sogar körperlich oder seelisch krank wird.

Die Paartherapie ermöglicht die Herstellung einer Situation, in der sich beide Partner wieder wohl fühlen. Dies kann bedeuten, dass die Liebe zwischen den Partnern wieder fließen kann, oder (wenn das nicht möglich ist) dass die Beziehung in einer guten Art und Weise beendet wird.

Die von mir praktizierte Arbeit basiert im Wesentlichen auf den Prinzipien der Gestalttherapie.
(siehe Gestalttherapie)

 

Wer kommt in die Paartherapie?

Sie können in eine Paartherapie kommen, wenn sie Störungen in ihrer Beziehung, wie beispielsweise Partnerkonflikte, Kommunikations-probleme o.ä. nicht mehr alleine lösen können und dafür die Hilfe eines Dritten benötigen.

Wie verläuft eine Paartherapie?

Eine Therapie findet in der Regel mit beiden Partnern statt. Sie kann aber, auch in Einzelsitzungen geführt werden, z.B. wenn Ihr Partner (noch) nicht dazu bereit ist. In der Perspektive ist das Ziel, Ihren Partner in die Therapie einzuladen.

In der Regel beginne ich eine Paartherapie mit der Klärung Ihrer Redepositionen untereinander, sowie der Klärung ihrer Kommunikations-
strukturen, um Sie für die Anliegen Ihres Gegenübers zu sensibilisieren und potentielle Störfaktoren zu erkennen.

Lassen sich die Probleme auf dieser Ebene noch nicht zufriedenstellend klären, gehen wir in einem zweiten Schritt dazu über, Ihre gegenwärtige Lebensorganisation zu beleuchten, um auch hier zu ergründen, wo und wie Sie auftretende Probleme aufarbeiten können.

Auf der dritten Ebene wenden wir uns gemeinsam den häufig vorliegenden „unerledigten Geschäften“ zu, etwa Kränkungen oder dergleichen in Ihrer Geschichte als Paar. Diese waren Ihnen möglicherweise bisher noch nicht bewusst, Sie konnten sie (aus welchen Gründen auch immer) noch nicht ansprechen oder lösen.

„Unerledigtes“ aus den jeweiligen Herkunftsfamilien kommt häufig noch hinzu. Dies können wir dann gemeinsam auf einer vierten Ebene bearbeiten.

Umfang und Kosten?

Je nach Ihrer persönlichen Problemlage kann die Arbeit unterschiedlich lang dauern; auf etwa zehn Sitzungen sollten Sie sich jedoch einrichten.

Wir beginnen mit wöchentlichen Sitzungen, um zu einer klaren Einschätzung dessen zu kommen, was Sie klären wollen. Dann können sich die Zeitabstände, je nach Einschätzung Ihrerseits ändern. Also, Sie nehmen sich soviel wie Sie brauchen!

Eine Sitzung mit beiden Partnern dauert zwischen 90 und 120 Min. und kostet 90,00 bis 120,00 €.